18.09.2019 20:05

Bunte Ostern mit dem Förderverein

Ostereierfaerben tnKleine Ostereier-Kunstwerke wurden mit Preisen belohnt

Auch in diesem Jahr sorgte der Förderverein in der Osterzeit wieder für leuchtende Kinderaugen. Farbige Ostereier gehören einfach zum Osterfest. Am Ostersamstag waren die Kids vom Gartenschaupark-Förderverein wieder zum Ostereierfärben eingeladen. Der Fantasie bei der Farbgestaltung waren dabei keine Grenzen gesetzt. Als Belohnung für diese Kreativität gab es sogar erstmals einige Preise zu gewinnen.

Ostereierfaerben2 tnDie Mitglieder des Fördervereins hatten für diese Aktion im Gartenschaupark alles vorbereitet und stellten Eier und Färbmaterial zur Verfügung. Nach einer kurzen Anleitung zeigten sich die Kinder sehr kreativ und machten dem Osterhasen Konkurrenz, indem sie mit den verschiedensten Techniken richtige kleine Kunstwerke schufen.

Preisverleihung tnDie eigentlich auf Kinder zugeschnittene Aktion entwickelte sich im Laufe des Nachmittags zu einer schönen Familienaktion, denn die Eltern ließen es sich nicht nehmen mit anzupacken und gaben dabei ihren Kindern dabei die ein oder andere Anekdote aus ihren Kindertagen zum Besten, was auch den Organisatoren so manches Schmunzeln entlockte.

So hatten alle Beteiligten ihren Spaß und waren sich darüber einig, die Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen.

Selbstverständlich durften die kleinen Künstler die bunten Ostereier mit nach Hause nehmen um sie dort an den Osterfeiertagen den anderen Familienmitgliedern stolz präsentieren zu können.

Auf dem ersten Foto oben sind die drei prämierten Eierkunstwerke abgebildet.

Leider konnte der erste Preis bisher nicht überreicht werden, da die Gewinnerin bei der Preisverleihung nicht mehr anwesend war. „Wir würden der Gewinnerin den Preis gerne persönlich überreichen und uns freuen, wenn sie sich bei uns melden würde“, erläutert der Vorsitzende des Fördervereins, Franz Glasmacher. „Sie kann sich gerne entweder telefonisch unter 02252-952645 an mich oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!wenden."