21.10.2019 20:44

…und ab geht die Post!

flyingfox 4 tnVorstandsmitglieder des Fördervereins Gartenschaupark Zülpich e.V. testeten Flying Fox Park

„Wenn wir das Feeling der Flying Fox Anlage weiter vermitteln wollen, können wir das nur tun, wenn wir es selber ausprobieren. Da müssen wir mit gutem Beispiel vorangehen“, so Franz Glasmacher zu seinen Vorstandskollegen.

Von „Do john ich net erop“ bis „Klasse das ist genau das Richtige für mich“ reichte die Palette der Rückäußerungen, doch ausprobieren wollten es dann eigentlich fast alle.

Nach dem Anlegen des Sicherheitsgeschirrs, einer kurzen, verschmitzten, Einweisung durch Betriebsleiter Ronny van der Heijden und einem kleinen Testparcours, begann für uns der Aufstieg in die Eifelblick-Runde. Eifelrunde weil es dort oben in luftige Höhe möglich ist, nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf den See, sondern auch auf die Eifel- und Bördelandschaft zu erhaschen. Ausschlaggebend für uns und die künftigen Parcoursbenutzer dürfte jedoch vor allem der Adrinalinkick sein, den schon man bei der Überwindung der ersten Hindernisse verspürt, bevor man mit dem ersten Flug belohnt wird. Aber dann …-ein wenig Schwung aus der Hocke und los geht´s. Themengerecht sind schwankende Bojen, Rettungsringe, Leitern und Drahtseile zu überwinden. Vor allem das Gefühl beim finalen Flug über den See, der auf 121 Metern zurück zum Ausgangspunkt führt, ist unbeschreiblich. Oben bleibt nämlich keiner. Die vielen Sicherungsmaßnahmen und die Gewissheit, dass hier immer Personal vor Ort ist, welches sogar in Höhenrettung geschult ist, vermitteln einem ein Gefühl der Sicherheit. Es ist ein phantastisches Feeling. Man muss es einfach einmal selber mitgemacht haben.


Wir jedenfalls sind alle heil angekommen, auch wenn der Schriftführer des Vereins meinte, beim vorletzten Flug mal am Seil hängend unbedingt eine kurze Pause einlegen zu müssen.

flyingfox 1 tnflyingfox 2 tnflyingfox 3 tn

>> Pressemeldung Blickpunkt